Vergangene Ausstellungen

Herbst 2022 - Antonio Zecca

Einblick - soweit das Auge reicht

Die Kuratoren der Galerie zum Kranz in Ramsen freuen sich mit einer Einzelausstellung des Singener Künstlers Antonio Zecca einen Blick über die Landesgrenze zu machen.

In eindrucksvollen Keramiken, Zeichnungen und Gemälden zeigt sich das Können dieses vielseitigen italienischen Künstlers, der sich auch mit Performance-und Installationskunst beschäftigt. Zecca studierte in den 1980ern an der Stuttgarter Kunstakademie und setzt sich seither mit Landschaftszeichnungen und speziell mit der Darstellung der menschlichen Figur in der Renaissance auseinander, die er gekonnt mit Einflüssen aus der Pop-Art kombiniert . Dabei hat sich der Künstler das Spielerische und die Leichtigkeit seiner Heimat bewahrt, das helle Licht des Südens sind die Grundlage seiner Landschaftsbilder und Zeichnungen.

Neben Ausstellungen in Deutschland und Italien wurden Werke des Künstlers auch in Frankreich und in einer Galerie in New York gezeigt, außerdem organisierte er mehrere Jahre lang die Steißlinger Kunst-und Kulturtage.

Zum Künstler

In eindrucksvollen Keramiken, Zeichnungen und Gemälden zeigt sich das Können dieses vielseitigen, italienischen Künstlers, der sich auch mit Performance- und Installationskunst beschäftigt.

Antonio Zecca studierte in den 1980ern an der Stuttgarter Kunstakademie und setzt sich seither mit Landschaftszeichnungen und speziell mit der Darstellung der menschlichen Figur in der Renaissance auseinander, die er gekonnt mit Einflüssen aus der Pop-Art kombiniert . Dabei hat sich der Künstler das Spielerische und die Leichtigkeit seiner Heimat bewahrt, das helle Licht des Südens sind die Grundlage seiner Landschaftsbilder und Zeichnungen.

Neben Ausstellungen in Deutschland und Italien wurden Werke des Künstlers auch in Frankreich und in einer Galerie in New York gezeigt, ausserdem organisierte er mehrere Jahre lang die Steisslinger Kunst-und Kulturtage.

Vernissage

Vernissage am Samstag, 17. September 2022 um 16 Uhr (aufgrund der Museumsnacht bis 24 Uhr geöffnet)
Einführung durch Dr. Matthias Fischer, Kunsthistoriker Zürich

Finissage

Finissage am Sonntag, 16. Oktober 2022 um 15 Uhr mit Wein

Frühling 2022 - Fritz Sauter

Malerei / Zeichnung / Collage / Objekt

Fritz Sauter, geboren 1952, Autor und Gestalter der in Schaffhausen/Schweiz lebt und arbeitet. Kunstgewerbeschule Zürich. Typograf. Weiterbildung HGKZ: Einige Semester Visuelle Kommunikation: erfolgreich abgebrochen. Seit 1990 Atelier mit originalgrafischem Kleinverlag: edition bim.

Ausstellungen: Deutschland, Oesterreich, Tschechien, Schweiz, Irland und USA (New York) Zuletzt: Galerie Heckenhauer, München.

Artist in Residence: Schloss Heidegg, Luzern; Heinrich-Böll-Cottage, Achill Island, Irland; Venedig: Emily Harvey Foundation, 2018.

Herbst 2021 - Helen Acosta Iglesias

Über die Berge weit

Vernissage
Samstag 18. September 2021 um 16 Uhr

Öffnungszeiten
18. September bis 17. Oktober 2021
Samstag und Sonntag, 14 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Rahmenprogramm
Finissage Sonntag 17. Oktober 2021 um 15 Uhr

mit einer Lesung von Andreas Guglielmetti, Landestheater Tübingen
aus dem WORTLEXIKON der Künstlerin

Herbst 2020 - Carlo Domeniconi

MASKERADE

Vernissage
Samstag 12. September 2020 um 16 Uhr

Einführung durch
Matthias Wohlgemuth, Kunsthistoriker

Finissage
Am Sonntag 11. Oktober 2020
ab 14Uhr mit Musikeinlage von Guido Ramella

Frühling 2019 - Joseph Gnädinger

FARBE BEKENNEN

 

zum 100. Jahre Geburtstag von Joseph Gnädinger

November 2014

HOLZSCHNITT - Werke aus dem Nachlass Joseph Gnädinger

September 2014

Hans Bach

SKULPTUREN, ZEICHNUNGEN + HOLZSCHNITTE

Mai 2014

DER GARTEN - Entdeckungen aus dem Nachlass von Joseph Gnädinger

Juni 2013

TINGATINGA - Arbeiten der Kooperativa TingaTinga aus Tansania

September 2013

Nadja Kirschgarten

I'M NOT COOL, I'M A ANIMAL

2011
ÜBER EIN JAHR - DURCH EIN JAHR - BLICK UND GEDANKE - BILDER UND TEXTE

Ausstellung von Eva Spalinger und Lesung Soraja Sonderegger